Veränderung im Vorstand der Aktion Psychisch Kranke – Kirsten Kappert-Gonther neue Vorsitzende

In Folge der Mitgliederversammlung und der Sitzung am 14. März 2022 hat sich der Vorstand der Aktion Psychisch Kranke (APK) neu konstituiert.

Zur neuen Vorsitzenden der APK wurde die Bundestagsabgeordnete Dr. Kirsten Kappert-Gonther (Bündnis 90/Die Grünen) gewählt. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und aktuell stellvertretende Vorsitzende des Gesundheitsausschusses. Bereits vor ihrem Bundestagsmandat war sie der Psychiatriereform und der APK im Rahmen ihrer psychiatrischen Arbeit und auch im Zuge ihrer früheren Tätigkeit als Bürgerschaftsabgeordnete in Bremen eng verbunden.

Die Stellvertretung wird gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Brieger, ärztlicher Direktor des kbo-Isar-Amper-Klinikums in München, zukünftig Matthias Rosemann, Geschäftsführer der Träger gGmbH Berlin-Reinickendorf, wahrnehmen. Frau Helga Kühn-Mengel komplettiert den geschäftsführenden Vorstand und wird ihre Erfahrung aus dem Bundestag und aus ihrer Zeit als Patientenbeauftragte einbringen.

Die weiteren Vertretungen der Bundestagsfraktionen werden neben dem bereits im Vorstand aktiven Dirk Heidenblut (SPD), Kristine Lütke (FDP), Diana Stöcker (CDU/CSU) und Kathrin Vogler (Die Linke) übernehmen.  

Gemeinsam ist allen vier Abgeordneten, dass sie Mitglieder des Gesundheitsausschusses sind und die Sozial- und Gesundheitspolitik auch kommunal zu den Schwerpunkten ihrer politischen Arbeit gehört. Die seelische Gesundheit und die Weiterentwicklung der Hilfeangebote für psychisch erkrankte Menschen sind ihnen ein parteiübergreifendes Anliegen.

Neu im Vorstand sind auch Hermann Stemmler für die Selbsthilfe, Gudrun Weißenborn für die Angehörigen und Prof. Dr. Michael Rapp, Lehrstuhlinhaber in Potsdam für Sozialmedizin und Prävention.

Der Vorstand dankt den ausgeschiedenen Mitgliedern für ihr großes Engagement und ihren Einsatz für die APK. Besonders gilt der Dank Regina Schmidt-Zadel und Peter Weiß.

Regina Schmidt-Zadel hat als Vorsitzende und in der Stellvertretung mehr als 20 Jahre für die APK und psychisch erkrankte Menschen mit unermüdlichem Einsatz und ihrer Durchsetzungskraft viele Türen geöffnet. Dabei hat sie viele gesundheitspolitische Weichen in Richtung einer wirksamen Psychiatriereform stellen können.

Peter Weiß hat mit seinem Vorsitz in den letzten drei Legislaturperioden als Sozialpolitiker die APK in der Weiterentwicklung der Teilhabeleistungen und des SGB IX unterstützt und kontinuierlich die Scharnierfunktion zum Parlament und den Ministerien sichergestellt.

Für die laufende Legislatur sieht der Vorstand wesentliche Herausforderungen in der Konkretisierung und Umsetzung des Koalitionsvertrages, der Fortsetzung des Psychiatriedialogs und der Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Kinder, Jugendliche und ältere Menschen. Neben den notwendigen Verbesserungen im Bereich der Behandlung, sollen die soziale und berufliche Teilhabe sowie die Partizipation und die Patientenrechte im Fokus der Aktivitäten der APK stehen.

 

Auf der Mitgliederversammlung am 12.06.2023 wurde Hermann Stemmler als Vorstandsmitglied verabschiedet. Dr. Elke Prestin wurde neu für die Selbsthilfe in den Vorstand gewählt.

Der Vorstand der APK

Der Vorstand der APK setzt sich aus folgenden Mitgliedern und Beisitzerinnen bzw. Beisitzern zusammen:

Vorstandsmitglieder

1. Vorsitzende

Dr. Kirsten Kappert-Gonther, MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Bremen

 

Stellvertretender Vorsitzender

Prof. Dr. Peter Brieger, München

 

Stellvertretender Vorsitzender 

Matthias Rosemann, Berlin

 

Schatzmeisterin

Prof. Dr. Katarina Stengler, Leipzig

 

Ehrenvorsitzender

Prof. Dr. Caspar Kulenkampff, Köln †

 

Beisitzer

Dr. Dieter Grupp, Bad Schussenried

Dirk Heidenblut, MdB (SPD), Essen

Prof. Dr. Michael Kölch, Rostock

Kristine Lütke, MdB (FDP), Lauf

Dr. Elke Prestin, Bielefeld

Prof. Dr. Dr. Michael Rapp, Potsdam

Prof. Dr. Ingmar Steinhart, Dortmund/Greifswald

Diana Stöcker, MdB (CDU/CSU), Lörrach

Kathrin Vogler, MdB (Die Linke), Emsdetten

Gudrun Weißenborn, Berlin

Celia Wenk-Wolff, München

Dr. Dyrk Zedlick, Leipzig